SOS
Tötung
Zuhause gesucht
Handicap
Patenschaft

 

Patenschaft

Liebe Tierfreunde,

hier möchten wir Ihnen die 'Patenschaften' ans Herz legen:
Mit großem Erfolg für die Notfellchen und dank der Hilfe lieber Menschen konnten wir mit den Patenschaften schon vielen vierbeinigen Tötungskandidaten aus den Tötungsstationen unseres Aufgabenbereiches eine erste Unterbringung in Sicherheit einer spanischen, ungarischen oder deutschen Tierpension oder einer Pflegestelle bieten. An diesen Orten ist das Überleben gesichert und die Hunde können sich von ihren früheren Strapazen erholen und unter mal mehr oder mal weniger guten besseren Bedingungen auf eine Adoption hoffen. Oftmals aber ist es so oder so allein nicht getan und viele dieser Kandidaten benötigen zusätzlich tierärztliche Hilfe und Behandlung, da sie nicht zuletzt in erbarmungswürdigem Zustand sind, wenn sie eine der Tötungsanlagen verlassen haben.

 

So passiert es auch, dass teils Hunde, die aufgrund Alter und Erkrankung wohl kaum mehr vermittelbar sind, daher auf ihren Dauerpflegestellen bleiben. Die Fürsorge und Liebe ist damit für sie gesichert, aber die Arbeit auch oftmals mit einem hohen, finanziellen Aufwand verbunden, den die Pflegestelle alleine niemals bewältigen könnte. So sind wir und diese vierbeinigen Kandidaten auf Ihre Hilfe angewiesen.

 

Unsere Patenfellchen danken Ihnen daher an dieser Stelle für Ihre Begleitung und Unterstützung als Pate, was ihnen die Grundlage des Lebens sichert.

 

So funktioniert es:
Unser Patenschaftsprojekt ist mit einem recht hohem finanziellen Aufwand verbunden und ohne Ihre Hilfe nicht realisierbar! In Spanien, Ungarn und Deutschland beträgt z.B. eine Unterbringungen für einen Hund bis zu seiner Vermittlung derzeit zwischen 3,00 und 8,00 EUR pro Tag. Bitte bedenken Sie also, falls Sie (auch) über die Adoption eines Hundes nachdenken: Auch einem dieser Patenkinder ein Zuhause zu schenken, hilft uns, eine weitere bedürftige Nase auf die dort freigewordene Stelle nachrücken lassen zu können. Denn: Eine vorübergehende Unterbringung ersetzt für alle Patenfellchen noch lange kein echtes 'Zuhause'!

Die tierärztlichen Kosten der besonders bedürftigen und älteren Fellchen, die Paten benötigen, sind für uns schwer absehbar und variieren natürlich je nach Bedarf und gesundheitlicher Verfassung eines jedes Einzelnen.

Auf unseren Seiten weisen wir auf unsere Patenkinder hin und freuen uns, wenn ein jedes dieser Seelchen einen weiteren Menschen findet, der dessen Lebensweg liebevoll mit begleiten möchte.

 

Wie werde ich Pate?
Werden Sie jetzt Pate über unser Patenschaftsformular.

 

Sie werden dann Pate, indem Sie einen von Ihnen festgesetzten Betrag monatlich überweisen. Als Verwendungszweck geben Sie bitte 'Patenschaft' und den Namen Ihres 'Wunschhundes' und die entsprechende Summe an, die Sie aufbringen können und möchten. Da die Summe pro Monat für einen Menschen allein oft nicht aufzubringen ist, gibt es natürlich auch die Möglichkeit, dass sich mehrere Paten einen Hund 'teilen'. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir uns in diesen Fällen vorbehalten, mehrere Patenangebote zusammen zu fassen und diese einer unserer Meinung nach besonders bedürftigen Pelznase zukommen zu lassen.

Bankverbindung:
VR Bank eG Niebüll

Kontoinhaber: CanisPro e.V.
Konto-Nr.: 772 4870
BLZ: 217 635 42

IBAN: DE25 2176 3542 0007 724870

BIC: GENODEF1BDS



Generell und gerne nennen wir alle Spender und Paten auf unseren Seiten mit abgekürztem Namen. Sollten Sie dies nicht wünschen, geben Sie uns bitte einen kleinen Tipp per Mail. Herzlichen Dank!

Auf unserer Homepage, wie auch per Mailkontakt, erfahren Sie den 'Werdegang' Ihres Patenvierbeiners und bei Interesse auch den der anderer Patenkinder.

Gerne dürfen Sie sich jederzeit nach dem Wohlergehen Ihres Schützlinges erkundigen und erhalten auf Anfrage weitere Fotos. Wir tun immer unser Bestes, Sie möglichst umgehend zu informieren, dass Ihr Hund als vermittelt gilt! Besonders freuen wir uns, wenn Sie dann Ihre Patenschaft auf einen anderen Vierbeiner, der bis dahin vielleicht noch keinen Paten gefunden hat, übertragen.
Eine Patenschaft verpflichtet Sie zu nichts. Sie endet, wenn 'Ihr' Hund seine endgültige Familie findet und somit vermittelt ist – oder Sie die Überweisungen für ihn einstellen. Für eine kurze Vorab-Info bzgl. Zweiterem wären wir natürlich sehr dankbar, damit wir schnellstens Alternative für die entsprechende Pelznase suchen können, um den weiteren Aufenthalt des Tieres auch weiterhin sichern zu können!

Entsprechend Ihrer Patenschaftsbeiträge erhalten Sie auf Wunsch zu Beendigung der Patenschaft oder zum Jahresende eine absetzbare Spendenquittung.

Haben Sie noch Fragen?
Bitte wenden Sie sich in diesem Falle entweder an: info@canispro.de. 

Sie werden schnellstmöglichst kontaktiert.


Im Namen unserer Patentiere danken wir Ihnen herzlichst für Ihre Unterstützung!

Ihr Team von CanisPro.

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme.