Limón


Steckbrief  

Name: Limón
Rasse: Galga Español
Alter: geb. ca. Januar 2015
Geschlecht: Hündin
Größe:
groß 
| 65 cm

kastriert: nein

eingestellt am: 9. Mai 2017

Update, 24.05.2017

Anfang der Woche sollte das Martyrium für Limón endlich ein Ende finden. Denn Anfang dieser Woche durfte Limón der Tötungsanlage endlich, endlich den Rücken kehren und in die Obhut einer spanischen Hundepension wechseln. Endlich hat die Angst und das Leid für das tapfere Seelchen ein Ende. Natürlich war der Tierarztbesuch auch sofort fällig, denn Limóns Hinterlauf ist durch die Fessel und die missliche Lage schwer verletzt worden. Und so gab es zuerst einmal eine Portion Antibiotikum und ein Wunddressing gegen die Entzündung und die starke Schwellung in der Pfote.

Und bei der Gelegenheit hat uns Limón auch gleich ein bis dato noch gut gehütetes Geheimnis verraten:

'Er' ist eine Hündin...! ;)

 

Nun - Limón selbst dürfte unser erstes Erstaunen ob dieser Erkenntnis recht herzlich egal sein, denn die Hauptsache ist, sie ist in Sicherheit und ohne weitere Gefahr, noch einmal durch Menschenhand gequält oder verletzt zu werden. Und das ist in der Tat das wichtigste!

 

So möchte unser hübsches Hundemädchen nun einfach nur noch nach vorne sehen, sich von dem großen Schrecken und der bösen Verletzung voll und ganz erholen, um dann schon bald die Reise in eine gute Zukunft und in ein Leben voller Glück und Freude anzutreten! Wer hilft der bezaubernden Dame dabei?

 

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an
E-Mailadresse: esther.huebner@canispro.de
Tel.: 07345/2359125 | Mobil: 01523/4171721

 

und füllen unseren Selbstauskunftsbogen aus.

 



Steckbrief  

Name: Limón
Rasse: Galgo Español
Alter: geb. ca. Januar 2015
Geschlecht: Rüde
Größe:
groß 
| 65 cm

kastriert: nein

eingestellt am: 9. Mai 2017

 

Limón haben wir ihn getauft: Einen Galgo, dem man in der spanischen Region Burgos übel mitgespielt hat und der in misslicher Lage, am Hinterbein aufgehängt, am Zaun einer Raststätte gefunden wurde. 


Wahrscheinlich eine ganze, lange Nacht hindurch hing der Rüde in dieser Position, hilflos und in schierer Verzweiflung. Neben böser Wunden, die seine gnadenlose Fessel verursacht hat, ist der arme Hundemann reichlich verwahrlost, dürr und übersät von Zecken, was darauf schließen lässt, dass Limon so ziemlich niemandem je auch nur das Geringste bedeutet hat...

 

Als ob das allein noch nicht Elend und Unglück genug wäre, ist Limón nach seiner Bergung direkt in die Perrera der Stadt Burgos überstellt worden, wo er nun darauf zu warten hat, dass ihn entweder ein Mensch dort abholt oder er den Aufenthalt letztendlich mit dem Tode zu bezahlen hat.

Noch wollen wir die Hoffnung für Limón nicht verloren geben und seinen Kampf ums Überleben mit ihm gemeinsam führen. Denn so gerne möchte dieser Rüde auch noch einmal glücklich werden und all die Pein, alle Quälerei eines Tages vergessen können und erfahren dürfen, was es bedeutet, geliebt und geschätzt zu werden.


Limóns Wunden, die äußeren, als auch die, die seiner Seele zugefügt wurden, sollen verheilen, die Narben möglichst verblassen. Daher sucht Limón Menschen, die sich seiner annehmen und ihm das zurückgeben, was er sein bisheriges Leben lang nicht kennenlernen durfte: Die Würde, die Liebe und den Respekt, den ein jedes Mitgeschöpf mindestens verdient hat.


Wo darf sich unserer tapferer Krieger wiederfinden? Darf Limón noch eines Tages auf der Sonnenseite stehen und das Leben so genießen, wie es sich für einen besten Freund gehört?

 

So gerne möchte sich Limón auf die Reise machen und mit Chip, EU-Pass, Impfung und Mittelmeertest die große Fahrt ins Hundeglück antreten. Wo ist der Mensch, der Limóns Traum wahr werden lässt?

 

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an
E-Mailadresse: esther.huebner@canispro.de
Tel.: 07345/2359125 | Mobil: 01523/4171721

 

und füllen unseren Selbstauskunftsbogen aus.