Rantos


Steckbrief  

Name: Rantos
Rasse: Podenco Campanero-Mix
Alter: geb. ca. September 2016
Geschlecht: Rüde
Größe:
groß 
| 60 cm

kastriert: ja

eingestellt am: 9. Dezember 2017

 

Update, 8. Juli 2018

Da wir nun Rantos die dritte Anfrage vergällten und den Interessenten von einer Aufnahme aufgrund seines gesundheitlich fragwürdigen Zustandes abrieten, müssen wir nun unbedingt selbst hemdsärmeliger für den armen Jungen werden. Denn so können Rantos' Lebensbedingungen nicht bleiben!

Vermutlich unfallbedingt wurde der Junge zu früherer Zeit arg verletzt - und kämpft nach wie vor mit den Folgen. Denn nach wie vor unbehandelt sitzt Rantos nun im Tierheim fest. Eine Besserung wird dort nicht eintreten. Die Brüche sind zwar verheilt - doch dass Rantos offensichtlich starke Schmerzen hat, nicht ordentlich gehen kann und auf sein Umfeld unleidlich und nicht kompatibel wirkt, das ist  nachvollziehbar. Ein Dauerzustand darf dies aber nicht sein!

 

Die damaligen Röntgenbilder und die Einschätzung des Tierarztes liegen uns nun endlich vor. Ganz eindeutig ist hier Hilfe angebracht! So benötigt Rantos ganz dringend ein zuverlässiges Plätzchen, auf dem er nicht nur zur Ruhe kommen darf, sondern mit dessen Hilfe ihm ein nächster fundierten Check seines Bewegungsapparates und ihm nötige Behandlungsmaßnahmen ermöglicht werden.

Dass all das wieder eine bisher noch unbekannte Stange Geld kosten wird, das steht ausser Frage. Daher sucht Rantos neben der dringend benötigten Pflegestelle auch liebe Paten, die dem Buben finanziell zur Seite stehen und mit uns gemeinsam eine entsprechende Behandlung und/oder Operation möglich machen. Können wir für Rantos mit vereinten Kräften eine Lösung finden, die dem Hundemann langfristig ein Leben ohne Schmerzen und in Würde ermöglicht?

Für jede erdenkliche Hilfe bedanken wir uns bereits an dieser Stelle! lichen Dank sagt auch Rantos!

 

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an
E-Mailadresse: esther.huebner@canispro.de
Tel.: 07345/2359125 | Mobil: 01523/4171721

 

und füllen unseren Selbstauskunftsbogen aus.


Rantos' Paten sind:

Dietmar B.
Uta & Wolfram M.

Dorothee & Karl-Heinz D.

 

 



Ihre Spende senden Sie  bitte an:

VR Bank eG Niebüll

Kontoinhaber: CanisPro e.V.
Konto-Nr.: 772 4870
BLZ: 217 635 42

IBAN: DE25 2176 3542 0007 724870

BIC: GENODEF1BDS

Oder einfach via Paypal:


Update, 21. Juli 2018

Inzwischen wurden Rantos' Röntgenbilder an einen deutschen Spezialisten geschickt - mit der Bitte, die Lage einzuschätzen. So weit anhand der vorhandenen Röntgenbilder zu sagen ist, wäre eine beidseitige Operation hinten nötig, um die starke Fehlstellungen aufgrund schlecht verheilter Knochenbrüche zu korrigieren oder eventuell einseitig zu operieren und die andere Seite mit Goldimplantaten zu unterstützen. Eine zweite Einschätzung kam auch zum Knie und in wie weit und ob auch dort Rantos geholfen werden kann. Die Eingriffe hinten sowie vorne werden sich auf je rund 1.800,00 bis 2.000,00 EUR belaufen. Also wird alles in allem mit rund 4.000,00 EUR Klinikkosten gesamt zu rechnen sein.

 

Wir hoffen nun noch für Rantos auf eine Pflegeoption, die dem Jungen ein Plätzchen für die Operationen als auch für die nötige Nachsorge ermöglicht und ihn auf dem Weg begleitet, seine eigene Familie zu finden, die ihn nie wieder hergeben mag.

 lichen Dank sagen wir Rantos' ersten Paten, die tatkräftig mithelfen, dass für Rantos eines Tages alles gut wird!


Steckbrief  

Name: Rantos
Rasse: Podenco Campanero-Mix
Alter: geb. ca. September 2016
Geschlecht: Rüde
Größe:
groß 
| 60 cm

kastriert: ja

eingestellt am: 9. Dezember 2017

 

Übel hat das Schicksal unserem Notfellchen Rantos mitgespielt. Gelandet war Rantos in der Tötung von Burgos - und das in ganz schlimmem Zustand. Wahrscheinlich war er angefahren worden - und völlig abgemagert, angeschlagen und auch in seelisch schlechter Verfassung fristete er dort traurig, verängstigt und hoffnungslos sein Dasein.

Doch auch Rantos sollte bei so viel Elend wenigstens ein klein bißchen Glück im Leben haben, denn zumindest den Helfern der Protectora Burgos war er nicht egal. So haben ihm diese den Umzug aus der Perrera und damit den Aufhalt in ihrem Tierheim ermöglicht.

Doch auch wenn Rantos nun erst einmal in Sicherheit ist, geht es ihm gesundheitlich und mental noch nicht viel besser. Denn ein Aufenthalt im Zwinger und ein trostloser Alltag in Einsamkeit  sind für seine physische wie psychische Verfassung nicht sonderlich positiv zuträglich. Und den Raufereien, die nunmal auf engem Raum unter diesen Stresssituationen immer wieder an der Tagesordnung sind, konnte nun auch Rantos nicht entgehen und wurde kürzlich verletzt... :(

 

Daher wünscht sich der bezaubernde und so schüchterne Rüde endlich Frieden und ein warmes Heim, das für sein Seelenwohl sorgt und ihn mit Liebe und Fürsorge bedenkt. Dringend möchten all seine Narben heilen und er zu einer Fröhlichkeit finden, die für Hunde seines Alters und für ein so zartes Seelchen angemessen sind.

 

Darf Rantos noch Hoffnung schöpfen, dass irgendwo da draussen Menschen auf ihn warten, denen er sein Leben ganz getrost in die Hände legen kann und die für ihn da sein werden, endlich zu erfahren, was Glück bedeutet?

 

Rantos macht sich auf Reisen mit Impfung, Chip, Pass und Mittelmeertest, um endlich einmal 'zu Hause' zu sein.

 

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an
E-Mailadresse: esther.huebner@canispro.de
Tel.: 07345/2359125 | Mobil: 01523/4171721

 

und füllen unseren Selbstauskunftsbogen aus.