Quino


Steckbrief 

Name: Quino
Rasse:  Yorkshire Terrier-Mischling
Alter: geb. ca. Juni 2017

Geschlecht: Rüde
Größe:
klein
kastriert: ja

eingestellt am:  19. Juli 2018

 

Update, 29. Juli 2018

Der kleine Quino hat die große Reise gewagt und sich aufgemacht in eine süddeutsche Pflegestelle. Ein toller kleiner Knirps mit großer Persönlichkeit hat Einzug gehalten, der alle mit seinem Frohmut ansteckt.

 

So unbedarft, wie der junge Mann ist, so groß sein Übermut draußen auf den Gassigängen. Von der Leine sollte der süße Hundeherr noch nicht gleich gelassen werden, denn viel zu spannend wäre die ganze Welt für ihn, als dass ihn ein Rückruf stoppen würde. Daran muss Mister Quino also noch ordentlich feilen... ;)

 

Was in Quinos neuen Zuhause bitte auf keinen Fall fehlen darf, wäre ein Erstkumpel, mit dem er Pferde stehlen und Unsinn aushecken gehen kann. Alleine möchte Quino jedenfalls nicht für seine Leutchen zuständig sein. Seine vierbeinigen Hundekumpels hat er viel zu lieb, um dauerhaft ohne sie leben zu wollen. Katzen können da sein, müssen es aber nicht. Quino jedenfalls findet die Katzen seiner Pflegefamilie maximal gut, um sie zu verbellen. Mehr Freundschaft, sagt sich Quino, muss erst mal nicht geschlossen werden. Was sich nun eine Katze bei 24 cm und  2 kg  Hundepower dabei denken dürfte, das sei jetzt mal dahingestellt... ;)

 

Rundum ist Quino ein Traumkerl, ein kleiner Supermann, der großes auf sich hält und sich von nichts und niemandem die gute Laune verderben lässt. Ein Glückspilz sei, wer Quino zum Freund bekommt.

 

Quino darf bei 89xxx Ulm kennen und lieben gelernt werden.

 

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an
E-Mailadresse: esther.huebner@canispro.de
Tel.: 07345/2359125 | Mobil: 01523/4171721

 

und füllen unseren Selbstauskunftsbogen aus.



Steckbrief 

Name: Quino
Rasse:  Yorkshire Terrier-Mischling
Alter: geb. ca. Juni 2017

Geschlecht: Rüde
Größe:
klein
kastriert: ja

eingestellt am:  19. Juli 2018

 

Bestimmt war Quino einmal ein Weihnachtsgeschenk. Oder zum Geburtstag? Oder ein 'so halt' - einfach mal so , als Überraschung?!

 

Ja, bestimmt war Quino so was in der Art... Und dann war er plötzlich unbequem. Unbequem, als die Ferien kamen und der nächste Urlaub anstand. Als man feststellte, dass so ein Tier ja Betreuung braucht und die vielleicht Geld kostet. Und dann schickte man wen, der Quino als angeblichen Fundhund im spanischen Tierheim abgab.

 

Die freiwilligen Helfer in der Anlage fragten dann auch nicht mehr lang und breit, sondern nahmen das kleine Kerlchen ohne Wenn und Aber in ihre Obhut und integrierten es in ihre Gruppe.

 So viel Mühe aber der kleine Quino sich auch gibt, gehört er nunmal nicht in eine Zwingerhaltung. Tapfer ist er zweifelsohne, doch vermisst der Zwerg 'seine Menschen'. Am liebsten möchte er immer bei den Zweibeinern sein und wäre gerne mit ihnen nach Hause gekommen. Aber im Tierheimalltag herrscht Trubel und Treiben - nichts für kleine Hundemänner, die gerne behütet ihren Alltag bestreiten würden und sich umsorgt wissen möchten.

 

So wäre also der kleine Quino äusserst dankbar, es käme eine liebevolle Familie in sein Leben, die seine eingestürzte Welt wieder aufrichtet und die er vom ersten Moment an liebhaben und auf die er alle Zeit bauen kann. Eine Familie, die ihn eben nie im Stich lässt und der er sein ganzes Herz aus Gold schenken darf. Darf Quino also bitte bald Hoffnung schöpfen und sein Köfferchen packen?

 

Mit Impfungen, Chip, EU-Heimtierausweis und Mittelmeercheck macht Quino sich auf,  seine neue Welt schon recht bald kennenzulernen.

 

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an
E-Mailadresse: esther.huebner@canispro.de
Tel.: 07345/2359125 | Mobil: 01523/4171721

 

und füllen unseren Selbstauskunftsbogen aus.