SOS
Tötung
Zuhause gesucht
Handicap
Patenschaft

 

Vác und in eigener Sache

Vác und in eigener Sache

aktualisiert: 12. Juni 2011


Unser einstiges Projekt, das Tierheim Vác in Ungarn zu unterstützen, geriet leider mehr und mehr ins Stocken. Oftmals gestaltete sich die Vermittlung direkt von dort recht schwierig, da Pelznasen, die hier auf unseren Seiten waren und bereits eine Anfrage von liebevollen Menschen hatten, in Ungarn parallel vermittelt wurden oder längst schon nicht mehr da waren, ohne dass wir Kenntnis darüber bekamen.

 

Eine Riesenenttäuschung hier für eine jede Familie, der man gestehen muss, dass der Hund deren Herzens während der bereits laufenden Vermittlung anderweitig überraschend vermittelt ist. Und recht zeitraubend, wenn man bereits viel Arbeit investiert hat, die Kommunikation mit dem Ausland aber einfach nicht stimmt...

Wir haben sehr wohl Verständnis dafür, dass jeder Hund, der erst einmal dort 'weg' ist, schon ein Hund weniger ist, da das Tierheim Vác ständig an chronischer Überfüllung leidet, die Umstände extrem sind und zahlreiche Insassen schon totgebissen oder schwer verletzt wurden - und so freuen uns für jede Nase, die in Ungarn ein Zuhause findet! Aber: Es war doch recht mühevoll, diese reichlich chaotischen Vermittlungszustände auf Dauer so zu akzeptieren.

 

Inzwischen haben jedoch unsere ungarische Kollegin Marta und einige Mitstreiterinnen den Verein Canispro Hungary gegründet und so haben wir gemeinsam die Möglichkeit, die ungarischen Notfellchen (die es leider auch ausserhalb der Tierheime tagtäglich gibt) in Pension Nähe Budapest unterzubringen, tierärztlich gründlich checken zu lassen und sie in Ruhe und bei Pflege zuverlässig auf ihre Vermittlung bzw. Reise vorzubereiten.

Doch wollen und können wir auch die zahlreichen und bedürftigen Bewohner des Tierheimes Vác nicht vergessen! Daher werden wir hier eine Galerie für sie einrichten und immer wieder Einige mit Abbildung vorstellen. Allerdings fehlen oftmals noch die Informationen zu den einzelnen Tieren und/oder wir wissen noch gar nicht, ob die jeweilige Pelznase denn noch sucht, bereits vermittelt oder gar verstorben oder getötet worden ist.

 

Der Einfachheit halber und aus akutem Zeitmangel in der Tierschutzarbeit wird es erst einmal bei einem Bild bleiben. Sollten Sie denn dann beim Betrachten des Fotos das Gefühl bekommen, genau dieses Näschen könnte Ihr Herzenshund werden, dann geben Sie uns kurz Bescheid und füllen gerne auch gleich, natürlich unverbindlich, unseren Selbstauskunftsbogen aus. Wir werden in jedem Fall umgehend unsere Kollegin Marta informieren, die sich im Tierheim dann erkundigen und um weitere Details zum Hund bemühen wird und ihn ggf. auch in ungarische Pension holen kann. Gerne senden wir Ihnen dann auch weitere Fotos.

Hier sind schon einmal einige der ungarischen Zwingerinsassen, die momentan in Ungarn von einem neuen, einem schönen Zuhause träumen dürften: